Raus aus dem Hamsterrad

Du STECKST in einem Hamsterrad FEST?

Kleiner TIPP:

👉Schreibe Dir auf, womit Du Dein Hamsterrad beladen hast.

 👉Ohne es zu bewerten, einfach alles aufschreiben?

KEINE ZEIT Dir die Dinge aufzuschreiben?

👉 Wie wäre es, wenn Du Deinen Wecker eine Woche lang täglich eine ½ Stunde früher klingeln lässt und diese gewonnene Zeit am Tag nutzt, ein Notizbuch täglich mit Deiner Last zu füllen.

 

👉Idee umgesetzt? Alles aufgeschrieben? Prima!

 

Dann frage Dich und schreibe Dir auf:

👉Was steckt alles im Hamsterrad, dass es so schwer läuft?

👉Womit hast Du Dir vielleicht den Weg versperrt auszusteigen?

👉Was war mal gut aber passt jetzt nicht mehr zur Dir?

👉Was hast Du anderen zugesagt und in eine freie Lücke gequetscht obwohl es zeitlich oder psychisch für Dich gar nicht umsetzbar ist?

Als Nächstes geh weiter ins Detail:

👉Welche Last willst Du als erstes aus dem Rad schmeißen oder verändern?

👉Bei welcher Last ist der Rausschmiss am leichtesten möglich, für Dich umsetzbar?

👉Wie kannst Du es umsetzen? Wie genau kannst Du vorgehen?

👉Wann genau ist der richtige Zeitpunkt? Wann genau wirst Du das erste Paket loslassen oder neu gestaltet haben?

NICHT VERGESSEN:

👉Gehe Schritt für Schritt in DEINEM Tempo.

 

👉Auch erledigt? Prima! Dann folgen die nächsten Schritte:

Nehme Dir eine weitere Last pro Woche oder pro Monat vor. Wichtig ist hierbei, wie bereits erwähnt:

👉 Schritt für Schritt in DEINEM Tempo.

Es kann mit der Zeit immer leichter werden, denn Übung macht den Meister und Du hast wieder Platz und einen besseren Überblick.

👉 DU entscheidest, was bei Dir bleibt und was gehen darf.

Ich wünsche Dir alles Gute auf Deiner Route.

 

Deine Barbara